Häufige Fragen – FAQ´s

Eure häufigsten Fragen zum Wohnmobilurlaub und zum Ablauf haben wir hier einmal zusammengefasst:

  • Camping im Winter, geht das?

Na klar geht das, und das nicht nur am Mittelmeer!

Alle Fahrzeuge haben eine leistungsfähige Heizung für Warmluft und warmes Wasser, die mit Hilfe von Gas funktioniert. Dabei genügt eine Gasflasche bei besonders kalten Temperaturen für zwei bis vier Nächte. Das Fahrzeug ist oft in bereits unter 10 Minuten angenehm warm beheizt.

Bei Temperaturen unter drei Grad löst automatisch die Tankentleerung aus, was man vermeiden kann, indem man die Heizung auf kleinster Stufe laufen lässt.

Der am Unterboden frei hängende Abwassertank für Grauwasser (Abwasser aus Dusche und Waschbecken) ist frostanfällig und sollte entweder beheizt werden (Ausstattung einiger Fahrzeuge), mit Frostschutzzusatz befüllt werden (im Fachhandel) oder nur geöffnet verwendet werden, um Frostschäden zu vermeiden.

  • Fernsehen im Wohnmobil, ist das kompliziert?

Es ist genau so einfach, wie zu Hause. Einfach Fernseher einschalten und die automatische Satellitenanlage richtet sich elektronisch nach dem Satelliten aus. Einzig wichtig: Ihr solltet freien Blick zum Satelliten haben, also nicht von einem Gebäude oder Baum abgeschattet stehen.

  • Gibt es im Fahrzeug eigentlich warmes Wasser?

Nicht nur warm, sondern sogar heiß! Bis zu 60° C erreichen die leistungsstarken Heizungen unserer Wohnmobile und ermöglichen damit auch eine erfrischende Dusche am Morgen!

  • Wo bekomme ich Frischwasser?

Grundsätzlich gibt es an jedem Campingplatz und an den meisten Stellplätzen Frischwasser unterschiedlicher Qualität. Ein guter Tipp ist auch das Nachfragen bei Tankstellen (oft in der Nähe von Waschanlagen). Der Wasservorrat umfasst meistens zwischen 80 und 100 Litern, sodass man selbst mit täglichem Duschen mehrere Tage mit einer Tankfüllung zurechtkommt.

  • Die Toilette kann man nicht benutzen, da es dann im Fahrzeug stinkt.

Kann sein. Aber nicht bei uns! Wir haben gut abgedichtete moderne Toilettenkassetten und raten zur Nutzung hochwertiger Zusätze, wie zum Beipsiel Thetford Aqua Kem Blue. Wer alle zwei Tage seine Toilettenkassette leert und spült, hat mit Geruch auch im Hochsommer keine Probleme.

  • Wo entsorge ich Abwasser?

Die Toilettenkassette kann in speziellen Ausgüssen an Camping- und Stellplätzen entleert werden. Hiernach wird sie gründlich gespült und wieder neu mit dem Toilettenzusatz befüllt. Das Grauwasser, also Wasser aus Dusche und Waschbecken, kann in die Abwasserkanalisation eingeleitet werden. Das geht zum Beispiel auf Camping- und Stellplätzen, teils erlauben aber auch Tankstellen ein Ablassen des Wassers.

  • Wieviel verbraucht ein Wohnmobil?

Auf der A8 südlich von München bei 140 km/h 14 Liter. Auf den Landstraßen Norwegens 8,5-9 Liter. Im Langzeitschnitt verbrauchen die Fahrzeuge 9,5-10,5 Liter.

  • Kann ich “zu viel” Strom verbrauchen und dann liegenbleiben?

Wir haben alle unsere Wohnmobile mit einer Aufbaubatterie ausgestattet, die die gesamte „Komfortelektronik“ mit Strom versorgt und damit sicherstellt, dass nie die Fahrzeugbatterie leer wird. Dazu sind die Fahrzeuge mit einer Anzeige des Ladezustands ausgestattet.

  • Kann ich mit dem Wohnmobil auch autark alle Funktionen nutzen?

Jep. Ein großer Wasser- und Abwassertank, eine Heizung auf Gasbasis, ein Kühlschrank, eine große Aufbaubatterie und teils auch Solar machen Euch – je nach Anforderungsprofil / Wetter – für 24-96 Stunden, teils sogar länger autark. Sucht Euch einfach einen schönen Platz und macht es Euch gemütlich!

  • Ist ein richtiger Kühlschrank eingebaut?

Aber na klar! Dieser wird je nach Fahrzeug mit Strom (12V / 220V) oder Gas betrieben und hält Eure frischen Lebensmittel schön kalt. Wir haben sogar im Urlaub schon erfolgreich Eiswürfel im Eisfach produziert!

  • Sind die Betten so bequem, wie zu Hause?

Alle Wohnmobilhersteller haben erkannt, dass mit wenig Aufwand viel Schlafkomfort zu erreichen ist. Wir meinen daher: Ja. Eine Einschränkung gilt bei Fahrzeugen mit Querbett: Hier muss der hinten Schlafende über den vorne Schlafenden hinübersteigen, aber das habt Ihr Euch vermutlich schon gedacht.

  • Kann ich meine Kaffeemaschine an 220 Volt anschließen?

Unsere Fahrzeuge verfügen über 220-Volt-Steckdosen. Diese sind aber nur mit Strom versorgt, wenn Ihr Landstrom eingesteckt habt, da andernfalls die Aufbaubatterie zu stark belastet würde. Man kann aber Kaffee auch problemlos mit Gas kochen!

  • Ist das Wasser im Fahrzeug trinkbar?

Wir empfehlen, das Wasser nicht zu trinken. Wenn auch die Wassertanks regelmäßig gereinigt und desinfiziert werden, lässt sich nie ausschließen, ob möglicherweise nicht ganz einwandfreies Leitungswasser eingefüllt wurde.

  • Wie sieht es mit Haustieren aus?

Aus Rücksichtnahme auf unsere tierfreien Mieter, sind Hunde und diese auch nur nach Absprache in bestimmten Fahrzeugen zulässig. Sprecht uns einfach an!

  • Wie sieht es mit der Zuladung aus?

Unsere Fahrzeuge ermöglichen alle einen angenehmen Urlaub, auch mit Mitfahrer und Gepäck. Durch die besonders umfangreiche Fahrzeugausstattung könnt Ihr aber das zulässige Gesamtgewicht durchaus überschreiten. Wir raten dazu, dass Ihr vor Abfahrt eine öffentliche Waage aufsucht und dort einmal nachschaut, was Euer Fahrzeug wiegt. Auch raten wir dazu, auf unnötiges Gewicht, z.B. einen gefüllten Frischwassertank, zu verzichten, das spart auch Diesel.

  • Kann ich eine Reiserücktrittversicherung abschließen?

Grundsätzlich gibt es am Markt dazu viele Produkte. Da wir auch selbst einmal Mieter waren, geben wir Euch gerne einen Tipp, sprecht uns an!

  • 1.000 € Selbstbeteiligung – geht das auch günstiger?

Die Selbstbeteiligung ist immer identisch. Es gibt aber Versicherer, die Euch im Schadenfall einen Teil des Selbstbehalts erstatten, dies oft bis auf 250,00 €. Sprecht uns gerne an und schaut im Downloadbereich.

Kommentare sind geschlossen.